BGH-Urteil stützt P3N-Konzeption:

Bargelddienstleistungen dürfen Geld kosten.

Der BGH hat sein Urteil zum Thema „Gebühren am Schalter“ gesprochen.

Es wurde nun offiziell bestätigt, dass die Kreditinstitute für Bargelddienstleistungen Gebühren erheben dürfen. In ihrer Höhe dürfen sie jedoch die tatsächlich anfallenden Kosten nicht übersteigen. Darin liegt für viele Institute eine große Herausforderung: Denn nicht alle Banken und Sparkassen kennen ihre tatsächlichen Kosten in diesem Bereich.

Wir, die P3N AG, begleiten Sie dabei, Transparenz herzustellen und ihre Bargelddienstleistungen verursachergerecht und rechtssicher zu bepreisen.

In über 250 erfolgreichen Beratungsprojekten haben wir Banken und Sparkassen schon auf diesem Weg begleitet.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen!

Mehr Informationen: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bgh-geldabheben-101.html