P3N AG dehnt Geschäftsgebiet auf Schweiz und Österreich aus

Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 schreibt die P3N AG Erfolgsgeschichte. Inzwischen zählt das sächsische Beratungshaus mehr als 550 Kunden: Banken, Kommunen, öffentliche Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen profitieren in hohem Maße von den Beratungskompetenzen und den Werkzeugen der P3N AG. Nun dehnt das Unternehmen sein Geschäftsgebiet auf den gesamten DACH-Bereich aus. 

Werdau, 16. April 2019. Die P3N AG erweitert ihr Geschäftsgebiet um die Schweiz und Österreich. Bereits im Jahr 2017 und 2018 begleitete das sächsische Expertenhaus einen schweizerischen Finanzdienstleister beim Aufbau eines Business Process Outsourcings für den Betrieb der SB-Technik. Nun wird die P3N AG auch in Österreich aktiv. Mit der Raiffeisenbank Region St. Pölten startete vor kurzem ein Beratungsprojekt mit dem Ziel, die vielfältigen Aufgaben im Service der Bankstellen transparent zu machen und damit den Grundstein für Optimierungsmaßnahmen bei den Servicedienstleistungen für die Kunden der Bank zu legen. Ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist die Tablet-gestützte Erhebung der Servicetätigkeiten in den Bankstellen, um die Häufigkeit der Inanspruchnahme der einzelnen Dienstleistungen durch die Kunden zu messen. Diese Messung erfolgt mittels der von P3N entwickelten App „Process&Time“ mit insgesamt 40 Tablets in allen Bankstellen der Bank. Das bereits in Deutschland vielfach bewährte Verfahren wurde auf die speziellen Anforderungen der Raiffeisenbank Region St.Pölten adaptiert und Anfang März erfolgreich gestartet.

 

„Wir wollen mit diesem Projekt die Inanspruchnahme unserer Services durch unsere Kunden erheben, damit wir die Zufriedenheit der Kunden und der Mitarbeiter verbessern können. Wir sind sehr froh, mit der P3N AG einen erfahrenen, kompetenten und umsetzungsstarken Partner für dieses Projekt gefunden zu haben“, sagen die Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region St. Pölten Thomas Schauer und Gerhard Buchinger.

Aufgrund der steigenden Nachfrage aus Österreich wird die P3N AG ihr Team für den österreichischen Bankenmarkt mit Spezialisten aus der Region verstärken. Damit ist das Unternehmen in der Lage, die regionalen Gegebenheiten und Besonderheiten des österreichischen Bankenmarktes optimal zu bedienen und gleichzeitig die P3N Kompetenzen auszubauen. So wird die P3N AG zum Beispiel bei der Umsetzung der Projekte von Johann Friedl, einem selbständigen Unternehmer aus dem Großraum St. Pölten unterstützt. „Die Erkenntnisse aus der Tablet-gestützten Kundenstrom- und Dienstleistungsanalyse ermöglichen jeder Bank, ihre Services und Produkte optimal auf die wirklichen Bedürfnisse ihrer Kunden abstimmen“, sagt Friedl. „Ich freue mich, die P3N AG und die Raiffeisenbank Region St. Pölten bei diesem zukunftsweisenden Projekt begleiten zu dürfen“.